OHS-Backraum-Feuchtesensor

Dieses Produkte wird seit dem 1. Januar 2017 angeboten von:


PEWATRON AG, Thurgauerstrasse 66, CH-8052 Zürich, Schweiz

WWW.Pewatron.com, Tel.: +41 44 877 3500, eMail: info@pewatron.com


Backraum-Feuchte-Messung

Beim Backen in Durchlauf- und Thermoöl-Öfen wird, neben einem gleichmäßiges Klima über der Ofenbreite, ein produktabhängiger Klimaverlauf entlang der Ofenlänge, bzw. über die Backzeit gefordert.
Nur so können Backwaren in der gewünschten Qualität reproduzierbar hergestellt werden.
Obwohl jeder Ofen über die notwendigen Regel- und Stellorgane verfügt, kann doch oft die optimale Klimaeinstellung nicht gefunden werden.
Es hängt vom Typ und vom Hersteller des Ofens ab, auf welche Weise das richtige Backraumklima einzustellen ist.
Die Messung der Backraumfeuchte mit stationären Feuchtesensoren scheiterte bis vor wenigen Jahren an den hohen Kosten und der unzureichenden Beständigkeit gegen die aggressive Backraumatmosphäre. Oft war auch ein immenser Wartungs- und Reinigungsaufwand beim Betrieb dieser Sensoren erforderlich.
Mit dem speziell für den Einsatz in Backöfen entwickelte OHS-Feuchtesensor werden die beschriebenen Nachteile umgangen.
Im Gegensatz zu anderen Backraumfeuchtesensoren entfällt beim OHS-Feuchtesensor das Absaugen und Abkühlen von Atmosphäre aus dem Backraum mit allen damit verbundenen Nachteilen.

 

Der OHS-Sensor ist für jahrelangen Dauerbetrieb ausgelegt und in zahlreichen Anlagen weltweit im Einsatz.

 

 

Reproduktion einer Klimakurve für Formgebäck mit stationären

OHS Feuchtesensoren

 

 

Mit OHS-Feuchtesensoren läßt sich die Backraumfeuchte zuverlässig und reproduzierbar einstellen.
Dabei bleibt es dem Anwender überlassen, ob die hierzu notwendigen Eingriffe manuell vorgenommen werden, wie dies oft bei älteren Anlagen der Fall ist, oder ob diese Aufgabe mit Hilfe der SPS-Steuerung automatisiert wird.

Auf Wunsch sind auch kombinierte Sensoren lieferbar, die neben der Backraumfeuchte auch die Backraumtemperatur messen.

 

 

 

 

 

Technische Daten des

OHS-Backraum - Feuchtesensors:

- indirekte Messung nach dem

   “Sauerstoff-Verdrängungs-Prinzip”
 daher kein Absaugen von Backraumluft
- Meßbereich 0 - 100 VOL% H²O
- Temperaturbereich 100 - 350 °C
- Standartlänge 800 mm
- Sonderlängen problemlos realisierbar
- Durchmesser 25 mm
- Versorgung 24 V DC / 0,5 A
- oder als Option 85 - 265 V AC
- Ausgangssignal 4 - 20 mA
- Hochtemperatur-Kabellänge 3 m
- Auswerteeinheit 220x120x100mm
- Digitalanzeige optional
- robust
- wartungsfrei
- langzeitstabil                  
- kostengünstig
                                        OHS-800 Sensor im Brioche-Ofen

 

Referenzen:

 

Feuchteregelung in "Proof & Bake" Öfen:

> 30 Anlagen in Europa
> 50 Anlagen in Nordamerika und Kanada
4 Anlagen in Japan und China
4 Anlagen in Australien und Neuseeland
6 Anlagen in Südamerika

 

Feuchtemessung und -Regelung in Tunnel- und Vertikalöfen:

Anlagen in: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Griechenland, Dänemark, Schweden, Spanien, Italien, Belgien, Holland, Russland, England, Österreich, Türkei, Saudi Arabien, Malta, Zypern, Polen, USA, Canada, Chile, Brasilien

 

 

 

OHS Kombisensor im Vertikalofen